Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie Neuigkeiten zu unseren Schwerpunkten, Interessantes aus den unterschiedlichen Rechtsbereichen und private Meldungen.

Die Woche COMPACT: Erreicht der Gelbwestenprotest Deutschland? (YouTube)

30. Januar 2019

Jürgen Elsässer ist Chefredakteur des COMPACT-Magazins. Wie auf Homepage www.compact-online.de nachzulesen ist war Jürgen Elsässer einer der bekanntesten linken Journalisten und arbeitete für alle einschlägigen Publikationen. Irgendetwas hat ihn bewegt, umzudenken, um nunmehr ein durchaus kritisches aber freies Medium zu betreiben. Dazu heißt es unter anderem auf der Homepage:

„Lesen, was andere nicht schreiben dürfen. Für alle, die Mut zur Wahrheit haben, ist COMPACT das scharfe Schwert gegen die Propaganda des Imperiums: Eine Waffe namens Wissen, geschmiedet aus Erz wirtschaftlicher und geistiger Unabhängigkeit. Monat für Monat neu, kompetent und souverän.“

Möglicherweise war und ist Elsässer getrieben von der Wahrheit, den Willen diese zu verbreiten und alles zu tun, damit die Menschen informiert und aufgeklärt werden. Bei dieser erstrebenswerten Arbeit macht er sich sicherlich nicht nur Freunde.

Ein Format seines freien Mediums ist COMPACT TV mit sehr interessanten Beiträgen, auch einem wöchentlichen Rückblick. Dieser hatte unter der obigen Überschrift am 28.01.2019 folgende Themen:

Lämmer in gelben Westen – Rainer Mausfeld über das gebrochene Schweigen (YouTube)

25. Januar 2019

Prof. Dr. Rainer Mausfeld gab in der Sendung „Der Fehlende Part“ auf https://deutsch.rt.com ein Interview. Sehr erstaunlich – ist doch Prof. Mausfeld über jeden Zweifel erhaben und sind die Russen und auch „RussiaToday“ sowieso an allem Schlechten schuld.

„Ein Gespenst in gelber Weste geht um in Europa. Hauptumschlagplatz: Die Französische Republik – getrieben von Blockaden, Protesten und Unruhen. Und zuletzt von einem Anschlag. Noch am Morgen des Anschlags sollte Chérif Chekatt, der am Dienstagabend in der Nähe des Straßburger Weihnachtsmarkts um sich geschossen hatte, verhaftet werden. Und das nicht zum ersten Mal.

Ganze 27 Verurteilungen hatte der Franzose algerischer Abstammung zu verzeichnen und war auch der deutschen Polizei bestens bekannt. Genauso wie ein anderer Täter: Anis Amri, der vor zwei Jahren für den Anschlag am Breitscheidplatz verantwortlich war. Können oder sollen solche Anschläge nicht verhindert werden? Ein Beitrag von Margarita Bityutski.

Warum die GEZ-Bombe 2019 platzen wird!

23. Januar 2019

Der Betreiber des freien und unabhängigen Mediums Heiko Schrang hat am 07.01.2019 in seinem Format SchrangTV unter der obigen Überschrift ein neues Video eingestellt. Der Mann und seine Arbeit ist wirklich unglaublich. Am 10.01.2019 hatten sich rund 165.000 Menschen das Video angeschaut, Tendenz steigend. 1.450 Kommentare kann man allein zu diesem Zeitpunkt lesen.

Warum ist dies so? Heiko Schrang hat das Herz am rechten Fleck und weiß, was uns Menschen bewegt und wo es in Deutschland Not tut. Diese Themen, die von mainstream medien oftmals gemieden werden, zeigt er auf, traut sich da heran. Nicht umsonst konnte das freie und unabhängige Medium im Jahr 2018 die Zahl der Abonnenten von 50.000 auf 100.000 steigern. Ein enormer Erfolg, zudem nur gratuliert werden kann.

In dem neuen Video geht es um die deutschen öffentlich-rechtlichen Sender und die geforderte Erhöhung der Rundfunkgebühr.

In einem vorhergehenden Beitrag hatte Heiko Schrang die Missstände bei ARD und ZDF aufgezeigt, war als Verschwörungstheoretiker eingeordnet wurden.

Nunmehr steht fest, dass Heiko Schrang Recht hatte. Denn er wurde vollumfänglich bestätigt in einem Bericht der Website „heise.de“, veröffentlicht bei Focus Money am 10.01.2019. Darin war unter anderem folgendes zu lesen:

FRIEDRICH und WEIK - QUO VADIS EUROPA - Zerbrechen Euro und EU? Aussicht und Empfehlungen (YouTube)

18. Januar 2019

Für das Wochenende habe ich Ihnen ein interessantes Video der Talkreihe „Seegespräche“ eingestellt. Initiator dieser Reihe ist Stefan Hief. Seit 2014 gibt es den SeeGespräche-Youtube-Kanal. Viele spannende Talkgäste waren schon dabei. Die Zuschauer haben bei der Veranstaltung die Möglichkeit ihre Fragen an die Podiumsgäste zu stellen. Jetzt waren Gäste Marc Friedrich und Matthias Weik, Betreiber der Homepage https://friedrich-weik.de, sich selber dort beschreibend als „Querdenker, Redner und Bestsellerautoren sowie Honorarberater und Fondsinitiatoren.
In der Ankündigung heißt es: „In diesem Vortrag erörtern die Finanzexperten Matthias Weik und Marc Friedrich die aktuelle Situation in Europa auf Basis volkswirtschaftlicher Fakten. Es erwartet Sie eine knallharte, allgemein verständliche und gleichwohl überraschend unterhaltsame ökonomische Analyse zur aktuellen Lage, welche Sie zum Nachdenken anregen wird. Wie kann man sich schützen kann vor dem was kommt gewährt der Blick hinter die Kulissen des Finanzsystems!“.

Dr. David Berger im Interview - Droht jetzt der Bürgerkrieg?

16. Januar 2019

Heiko Schrang ist einer der erfolgreichsten freien und unabhängigen Blogger. Mit seiner Webseite https://www.heikoschrang.de und unterschiedlichen Formaten liefert er regelmäßig hervorragende Beiträge. Einer dieser hervorragenden Beiträge war zuletzt das Interview mit Dr. David Berger. Wer ist man überhaupt? Auf der von ihm betriebenen Homepage des freien Mediums https://philosophia-perennis.com ist zu seiner Person folgendes zu lesen:
„David Berger (Jg. 1968) war nach Promotion (Dr. phil.) und Habilitation (Dr. theol.) viele Jahre Professor im Vatikan. 2010 Outing: Es erscheint das zum Besteller werdende Buch Der heilige Schein über seine Arbeit im Vatikan als homosexueller Mann. Anschließend zwei Jahre Chefredakteur eines Homomagazins, Rauswurf wegen zu offener Islamkritk. Seit 2016 Blogger (philosophia-perennis) und freier Journalist (u.a. für die Die Zeit, Junge Freiheit, The European). Seine Bibliographie wissenschaftlicher Schriften umfasst ca. 1.000 Titel.“

Bargeldverbot – gutes Video von Florian Homm!

11. Januar 2019

Bei all den Problemen, die uns auch von Regierung bereitet werden, sei es UN-Migrationspakt, schreiende soziale Ungerechtigkeit, Entwertung des Ersparten, Armut von Rentnern, Gender, Demontage von Ehe und Familie, dürfen wir das von den Superreichen angestrebte Bargeldverbot nicht vergessen.

Was es bedeutet, kann vielfach nachgelesen werden, so auch auf https://www.volkspetition.org, wo es unter anderem heißt:

„Die Abschaffung des Bargeldes führt nicht wirklich zu einem sauberen Geldmarkt

Befürworter eines bargeldlosen Finanzsystems führen immer wieder zwei Gründe für ihre Position an. Eines dieser Hauptargumente liegt darin, dass Bargeld bevorzugt für illegale Aktivitäten wie Schwarzarbeit, Geldwäsche und Steuerhinterziehung verwendet wird. Mit seiner Abschaffung könne man diesen Sumpf illegaler Aktivitäten angeblich ganz einfach austrocknen und dem Staat zu mehr Kontrolle und gleichzeitig zu mehr Steuereinnahmen verhelfen.

Tatsächlich ist diese Annahme zu einfach gedacht: Einerseits zeigt das digitale Währungssystem der Bitcoins, dass auch solche Währungssysteme für illegale Machenschaften missbraucht werden können. Andererseits würde es bei Schwarzarbeit und Drogenkäufen zu Ausweichreaktionen kommen, die in einem unüberschaubaren Chaos aus Auslands- und Naturalwährungen, Edelmetallen und Gutschein-Systemen münden. Ein sauberer Geldmarkt sieht anders aus!

Ein bargeldloses Finanzsystem: Auf dem Weg in die Finanzdiktatur

„Klimaschutz ist eine absurde Idee“ (YouTube)

09. Januar 2019

Auf https://deutsch.rt.com ist ein wunderbares Interview mit Michael Limburg zu sehen, Vizepräsident des Europäisches Institut für Klima und Energie –EIKE. Das Video ist unten eingestellt.

Wer spätestens jetzt nicht hinterfragt, ob die Behauptung des durch Menschen gemachten Klimawandels eine „Lüge“ ist, will sich offensichtlich damit nicht beschäftigen.

Herr Limburg führt zunächst aus, dass wer über Klimawandel spricht, genau die Vergangenheit kennen muss. Er wird dann feststellen, dass solange es das Klima auf der Erde gibt, dieses ständig schwankte. Dies auch ohne vermehrtem CO2. Erinnert an die römische Warmzeit, Hannibal konnte aufgrund des warmen Wetters mit seinen Elefanten über die Alpen marschieren. Die Wikinger mussten Grönland (Grünland) verlassen, weil infolge der Kleinen Eiszeit, die ca. im Jahre 1850 endete, dort nichts mehr angebaut werden konnte. Zudem ist das Klima ein chaotischerem, nicht genau vorhersehbar. Allenfalls kann man sich mit Modellen helfen, dies allerdings nur bedingt. Beweiskräftig sind diese nicht.

Beim Klimawandel geht es also um die Frage, ob eine vermehrte Anreicherung der Atmosphäre durch CO2 die Ursache ist. Zunächst muss man sich die Verhältnisse und Korrelationen vor Augen halten. In der Atmosphäre befindet sich CO2 nur im Umfang von 0,04 %.

KenFM im Gespräch mit: Stefan Schubert („Die Destabilisierung Deutschlands“) (YouTube)

04. Januar 2019

Kennen Sie Ken Jebsen? Wir hatten ihn schon vorgestellt. Jebsen betreibt ein Videoportal unter https://kenfm.de, bietet unterschiedliche Formate an. Eines davon ist das Interview mit einem Buchautor, jetzt Stefan Schubert. Unter der obigen Überschrift ist der Beitrag veröffentlicht, das Interview haben wir Ihnen unten eingestellt.

Auch wenn ich nicht immer mit Jebsens Ansichten konform gehe, bemüht er sich stets um objektiven Journalismus. Das ist auch wieder in diesem wunderbaren und interessanten Interview zu merken. Ich habe den Eindruck, das Herz von Jebsen schlägt eher links, was ihn aber nicht davon abhält, einen vom Mainstream abgelehnten Erfolgsautor wie Stefan Schubert einzuladen. Jebsen ist wie immer gut vorbereitet, ist in der Lage aus seinem Interviewpartner den Kern der Botschaft herauszuholen. Für mich erstaunlich sieht Jebsen die Entwicklung unseres Landes durchaus sehr kritisch, insbesondere die weiter betriebene Migration, an der Deutschland zu zerbrechen drohte. Viele andere Themenbereiche werden angesprochen, die Wegentwicklung von der Demokratie, die Einschränkung und Beschneidung der Meinungsfreiheit, das Diffamieren von Menschen mit Meinungen, die nicht dem Mainstream entsprechen, der Rolle des Verfassungsschutzes.

JF-TV Jahresrückblick 2018 (YouTube)

28. Dezember 2018

Das Jahr 2018 geht zu Ende. Zeit zurückzuschauen. Das macht die unabhängige Wochenzeitung https://jungefreiheit.de in einer sehr guten Art und Weise.
Das Video zum Jahresrückblick 2018 ist unten eingestellt. Hier nur 7 kurze Kommentare der Leser/Zuschauer:

„Geniale Zusammenfassung, Danke“

„Der junge Freiheit Verlag ist echt Klasse.“

„Vielen Dank für eure großartige journalistische Arbeit!“

„Hervorragende Arbeit, professionell gemacht, vielen Dank dafür!“

„Toll gemacht, vielen Dank. Pflichtvideo! Wünsche auch Euch schöne und ruhige Weihnachten sowie einen schönen Jahreswechsel.“

„War ein tolles Jahr mit euch! Auf ein erfolgreiches Jahr 2019!“

„52 Gelungene Minuten, sehr Real und aufschlussreich! 1a Rückblick, wenn auch an vielen Stellen Traurig als Heimatliebender.“

Dem kann ich mich nur anschließen. Es ist sehr wichtig, dass es derartige journalistische Arbeit gibt, die gerade nicht mit dem Mainstream schwimmt, sondern Wahrheiten berichten, die andere bewusst oder unbewusst verschweigen.

Frohe Weihnachten! (YouTube)

21. Dezember 2018

Eines der bekanntesten Weihnachtslieder ist „O du fröhliche“. Kennen Sie den Text der 1. Strophe, der mit seinem Lied unzähligen Menschen schon so viele Jahrzehnte eine große Freude bereitet hat – regelmäßig als letzte Lied im Weihnachtsgottesdienst bei ausgeschalteter Beleuchtung und leuchtendem Christbaum?

Der Gedanke zu dem Lied war Johannes Daniel Falk gegeben. Geboren 1768 in Danzig, wuchs er mit 7 Geschwistern in ärmlichen Verhältnissen auf. Da es an Geld fehlte musste Johannes mit 10 Jahren von der Schule genommen werden. Da er aber ein begabter Junge war, finanzierten Stadtväter von Danzig den kostenlosen Besuch der Lateinschule und später das Universitätsstudium. Die Stadtväter gaben das Stipendium mit folgenden Worten: Geh mit Gott! Du bleibst unser Schuldner. Zahlen musst du diese Schuld. Wir haben dich als Kind mit Liebe gepflegt. Wenn ein armes Kind an deine Tür klopft, vergiss nie, wie am du selbst warst!

Man schrieb das Jahr 1813. Es war eine schlimme Zeit. Die französischen Truppen Napoleons und ihre Verbündeten hatten Weimar besetzt. Im Nachbarort hausten spanische Truppen wie die Barbaren, Häuser wurden angezündet, Vieh geraubt und geschlachtet, Hausrat geplündert. Es kam ein großes Elend über die Bevölkerung. Zu alledem brach auch noch die Pest aus. Im Hause des Daniel Falk erkrankten alle 6 Kinder. Zuerst starb der 11-jährige, 2 Monate später eine Schwester, wenig später die 6-jährige Schwester, 2 Wochen darauf der 3-jährige. Auch der Vater lag wochenlang krank im Bett.

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.