Anwaltskanzlei Schulte - Rechtsanwalt Chemnitz

Heike Engelmann

Melanie Rudolph

Rechtsanwaltsfachangestellte

Ein Hochzeitsfeuerwerk nichts für eine Herde von Jungrindern

Mitarbeiter unserer Mandantin haben eine Herde von Jungrindern auf eine Weidefläche aufgetrieben, die ca. 150 m oberhalb eines für ein einmaliges Hochzeitsfeuerwerk vorgesehenen Abbrennplatzes gelegen war.

Ein zwei Tage später aufkommendes natürliches Gewitter haben die Tiere noch ertragen, durch das jedoch weitere 2 Tage darauf folgende menschlich initiierte Hochzeitsfeuerwerk zwischen 21.45 Uhr und 22.00 Uhr gerieten die 72 Jungrinder unserer Mandantin so in Panik, dass sie die Weidezäune durchbrachen. Die noch in derselben Nacht eingeleitete Suche nach den Rindern führte über einen Zeitraum von mehreren Tagen zum Einfangen der gesamten Herde, wobei sich die Rinder teilweise bis nach Tellerhäuser, unterhalb des Fichtelberges, Pöhla und an das Oberbecken in Markersbach verliefen.

Im Ergebnis dieser Suchmaßnahmen sind unserer Mandantin Aufwendungen in Höhe von mehreren tausend Euro in der Form des Einsatzes von Technik und Arbeitskräften entstanden.

Die Gegenseite lehnt die Ansprüche mit der Begründung ab, dass sich hier nur ein allgemeines Lebensrisiko verwirklicht habe, das Feuerwerk bei den zuständigen Ämtern angezeigt und von diesen genehmigt worden ist. Dem vermag sich unsere Mandantin jedoch nicht anzuschließen.

Das Leben vor die Wand gefahren – Video

Das Missionswerke Heukelbach gibt die gute Nachricht der Bibel weiter: Jesus Christus, der Sohn Gottes, starb am Kreuz stellvertretend für uns Sünder. Er hat den Tod überwunden, stand am dritten Tag wieder auf. Wir alle dürfen dieses stellvertretende Opfer in Anspruch nehmen.
Um diese gute Nachricht zu verbreiten, nutzt das Missionswerke verschiedene Medien, unter anderem Videos. Ein solches habe ich Ihnen unten eingestellt.
Andy, 36 Jahre, spricht von seinem Leben. Obwohl ihn seine Eltern christlich erzogen haben, hat er schon als Kind gelogen und gestohlen. Mit 14 Jahren begann er, Drogen einzunehmen. Dementsprechend negativ entwickelte sich auch sein Leben.

FLÜCHTLINGSLÜGEN 2018 - Junge Freiheit TV (YouTube)

Knapp 180.000 Aufrufe und beinahe 900 Kommentare hat bisher die neue Dokumentation von Junge Freiheit TV https://jungefreiheit.de „FLÜCHTLINGSLÜGEN 2018“ zu verzeichnen.

Es geht darum, was wirklich seit dem Jahr 2015 in Deutschland geschah – angebliche humanitäre Hilfe gegenüber Kriegsflüchtlingen, was jetzt in Anbetracht des UN-Migrationspaktes, der im Dezember 2018 in Marrakesch unterschrieben werden soll von Deutschland, von vielen als „geplante Umvolkung“ und damit die Zerstörung der Nationen, Völker und Kulturen, einschließlich des deutschen Volkes beschrieben. Das alles, ohne die Deutschen zu befragen, ob sie dies überhaupt wollen, geschweige denn Einhaltung rechtsstaatlicher und demokratischer Prozesse. Das alles wird in Erinnerung bleiben von der Regierungszeit von Frau Merkel.

Deswegen schreiben auch einige Kommentatoren, es handele sich „um die Vernichtung der weißen europäischen Urbevölkerung“, um eine „Invasion“, um einen „totalen Irrsinn“.

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.