USA: Asylobergrenze wird auf 45.000 abgesenkt

Im Jahr 2018 wird die USA max. 45.000 Asylbewerber aufnehmen. Es handelt sich hierbei um eine absolute Obergrenze. Dabei werde darauf geachtet, dass nur solche Personen einreisten, die kein Risiko für die Sicherheit des Landes darstellen (Junge Freiheit 06.10.2017).

Die USA hat zwar viermal so viele Einwohner wie Deutschland, das Land ist aber auch ca. 30 mal so groß wie unser Land. Wer schon einmal in den USA war weiß, dass es wunderbare weite menschenleeren Gegenden gibt.

Warum nimmt die USA dann nicht mehr Menschen auf? Dies sagt den Amis ihre Vernunft. Auch die dortige Bevölkerung hat nur eine bestimmte Aufnahmekapazität. Auch dort gibt es finanzielle Grenzen. Diese einfachen Betrachtungen werden von Frau Merkel und von denen, die ihr folgen, bewusst oder unbewusst nicht beachtet mit der Folge der Gefahr der Vernichtung Deutschlands.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.