Verkehrsrecht: Diesel ist keinesfalls am Ende!

Was gibt es für eine Hysterie um Stickoxide, Fahrverbote in Großstädten, angebliche Gesundheitsschäden. Das Aus für Dieselfahrzeuge wurde prognostiziert. Volvo hat schon vollmundig den Ausstieg aus der Dieseltechnologie kundgetan. Diese vermeintlichen Kenner und Elektroauto-Lobbyisten und deren Politiker müssten es besser wissen. Denn Forschung und Entwicklung geht weiter, so dass die sehr sparsame Dieseltechnologie erhalten bleibt.
Die Firma Twintec aus Witten/NRW hat mit einem Forschungsaufwand von nur 5 Mill. Euro ein System entwickelt, wonach die Stickoxide um 99 % auf dem Prüfstand und um 94 % unter realen Bedingungen auf der Straße reduziert werden. So wird auch nachträglich die Euro-6-Einstufung jederzeit möglich, es wird sogar die ab 2020 gültige Euro-6d-Norm erreicht. Dies für vergleichbar geringe Kosten der Nachrüstung von zur Zeit rund 1500 €.
Man kann nur hoffen, dass die Firma Twintec das Nachrüstsystem schnell auf den Markt bringt und somit die in Kauf genommene Enteignung der Eigentümer von Dieselfahrzeugen ein Ende hat.

Thomas Schulte LL. M.
ARGE Verkehrsrecht im DAV

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.