„Wenn ich nicht erkenne, was wesentlich ist, nützt mir meine ganze Intelligenz nichts" - Dr. Thilo Sarrazin (YouTube)

Roger Köppel ist Chefredakteur und Verleger der schweizer Zeitung „Weltwoche“. Er studierte mit Erfolg politische Philosophie, Geschichte der Neuzeit und britische und amerikanische Geschichte. Schon während seiner Ausbildung war Köppel für diverse Zeitungen tätig, unter anderem als Korrespondent in New York. Er arbeitete für die deutsche Tageszeitung „Die Welt“, lernte viele internationale Politiker und Publizisten kennen, z.B. Helmut Kohl, Otto Graf Lambsdorff, Henri Kissinger, Angela Merkel um nur einige zu benennen. Er wurde ausgezeichnet als Schweizer Journalist des Jahres (2006), Schweizer Politik-Journalist des Jahres 2008, Gewinner des Ludwig-Erhard-Preises für Wirtschaftspublizistik in Berlin, und dass erst als 4. Schweizer. Schließlich wurde er mit dem Jahr 2006 Chefredakteur und Verleger der schweizerischen „Weltwoche“. Köppel ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

Viele werden Roger Köppel schon im Fernsehen in Diskussionsrunden gesehen haben. Er brilliert durch absolute Fachkenntnis, kritische Beiträge und scharfe Analyse. Bei diesen Eigenschaften schneidet natürlich die bundesdeutsche Regierung, erst recht Frau Merkel nicht gut ab. Nicht nur Deutschland wird Stück für Stück nach unten gezogen, sondern ganz Europa.

Köppel hat ein 2-teiliges Video geführt mit Dr. Thilo Sarrazin, welches wir unten eingestellt haben. Es geht um die Frage, wie es mit Deutschland weitergeht, ob die Regierung geschwächt ist, über die Geschehnisse in der Vergangenheit und die zukünftige Entwicklung. Einigkeit besteht, dass CDU/CSU und SPD, damit auch deren Führungen einschließlich Frau Merkel, ratlos sind. Sie sind allenfalls in der Lage, irgendwie noch zu reagieren, strategisches Vorausdenken, insbesondere zu entscheiden, was für Deutschland und die Zukunft wichtig ist, ist nicht mehr möglich. Insofern sind die Horizonte gefährlich begrenzt, was unserem Land und auch Europa nicht gut tut. Dr. Sarrazin führt dazu aus „Wenn man die Fragen des langfristigen historischen Verständnisses und des gesunden Menschenverstandes betrachtet, dann muss man sagen, diese Regierung – oder die tragenden Personen – haben das Gespür für das Wesentliche verloren und dieses zeigt sich im gesamten Koalitionsvertrag.“

Ein wertvoller Beitrag, wir freuen uns schon auf den 2. Teil.

Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.