Versicherungsrecht: 20 % der Riester-Verträge ruhen

In Deutschland gibt es rund 16,5 Mio. Riester – Verträge. Diese sollen zur Altersversorgung beitragen. Nunmehr teilte das Finanzministerium auf eine Anfrage mit, dass ca. jeder fünfte Vertrag nicht mehr bedient wird und damit ruht.

Leider ging aus den Veröffentlichungen nicht hervor, warum sich die Menschen so entscheiden. Die Gründe mögen mannigfach sein. Ein wichtiger Grund dürfte für die Sparer aber auch eine Erkenntnis sein. Denn diese realisieren bei Absinken des Rentenniveaus, später auf staatliche Leistungen angewiesen zu sein. Der Riester – Vertrag führt dann lediglich dazu, dass die staatlichen Leistungen nicht so hoch ausfallen und der Staat diese einspart. Damit müssen die Sparer, die oft aus einkommensschwachen Verhältnissen kommen dafür büßen, dass die Rentenpolitik versagt hat. Die nachvollziehbare Konsequenz ist, den Riester – Vertrag nicht mehr zu bedienen.

Thomas Schulte LL. M.
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.