Beten für Tommy Robinson! (Video)

Tommy Robinson ist Journalist und britischer Staatsbürger. Er berichtete über muslimische Kinderschänder und Vergewaltiger. Das brachte ihm nunmehr 19 Wochen Haft ein. Das nur, weil er entgegen vieler anderer die Wahrheit an die Öffentlichkeit bringen wollte. Denn er liebt die freie Rede, liebt sein Land und möchte dieses erhalten.
Das Problem ist, dass in den britischen Gefängnissen sehr viele Muslime inhaftiert sind, die nichts zu verlieren haben. Deswegen muss Tommy Robinson um sein Leben bangen. Er hat Familie, ist Vater, Ehemann.
In einem dramatischen Appell, das Video habe ich Ihnen unten eingestellt, wendet er sich an die Menschen, an uns. Unter anderem sagt er entsprechend der Veröffentlichung vom 14. Juli 2019 auf www.journalistenwatch.com folgendes:
„Jetzt muss ich also ins Gefängnis. Mein Verbrechen lautet: Journalismus. Weil ich über muslimische Kinderschänder und Vergewaltiger berichtet habe. Die britischen Journalisten scheint das überhaupt nicht zu interessieren. Sie sind die Marionetten der globalistischen Medienkonzerne. Sie sind überhaupt keine Journalisten. Sie sind Aktivisten, die die Deutungshoheit bewahren wollen und die öffentliche Meinungsbildung beeinflussen wollen. Deine Meinungsbildung. Jeder, der diese Deutungshoheit in Frage stellt, stellt für diese Leute ein Bedrohung dar. Ich bin eine Bedrohung für die britische politische Klasse, die sehr viel Zeit und Mühe investiert haben, um muslimische Kinderschänder und Massenvergewaltigung unter den Teppich zu kehren und unter Verschluss zu halten. Sie wissen, was für ein gesellschaftlicher Sprengstoff ist. Hier reicht ein kleiner Funke aus, um ein Feuer zu entfachen, das noch jahrelang brennen könnte. Sei dieser Funke!
Die Menschen haben genug davon. Sie sind stinksauer. Die britische Gesellschaft ist zurecht entrüstet. Sie wollen nicht, dass ihre Kinder vergewaltigt, prostituiert und geschlagen werden. Die Regierung und Justiz in UK wollen das alles totschweigen. Unsere Kinder werden in großangelegtem Stil missbraucht und vergewaltigt. Warum sollen wir das hinnehmen, als ob es normal wäre, als ob das nur eine weitere Schlagzeile wäre?
Europa, das ist meine Nachricht an euch: Alle rechtdenkenden Parteien müssen jetzt einen Aufschrei starten. Dieses Problem ist nicht auf das UK begrenzt, das wissen Sie genau. Lassen Sie die Wahrheit nicht von Ihren Regierungen vertuschen. Entlarvt sie als die Vergewaltiger-beschützenden Demagogen, die sie sind. Wenn eine globalistische Elite mich mit Freuden einsperrt, werden sie dasselbe mit euch tun. Es ist an der Zeit, uns zu wehren. Die Vergewaltigung von Kindern ist etwas, das alle entrüsten sollte. Überlassen Sie den globalistischen Medienkonzernen nicht die Deutungshoheit. Zwingen Sie ihre Regierungen, etwas zu tun. Zwingen Sie sie, etwas zum großangelegten Missbrauch von wehrlosen Kindern zu sagen. Lassen Sie sich nicht einschüchtern oder den Mund verbieten! Stehen Sie jetzt auf und lassen sie die herrschende Elite wissen, dass wir das nicht länger hinnehmen werden! Wenn die Lüge allgegenwärtig wird, wird die Wahrheit zum revolutionären Akt! Mein Name ist Tommy Robinson: Politischer Gefangener A2084CG. Mein Leben hängt von deiner Stimme ab. Bitte schweige nicht!“
Unterstützung kann Spenden bedeuten. Das ist relativ einfach und sehr hilfreich. Man kann auch versuchen, sich postalisch an die Familie zuwenden. Als Christ ist es aus meiner Sicht unabdingbar, für Tommy Robinson und seine Familie zu beten, dass er behütet und beschützt bleibt und seiner Arbeit für die Freiheit der Menschen, die Gott uns geschenkt hat, sich weiter einsetzen kann.
Ihnen und Ihrer Familie eine behütete Woche.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.