Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie Neuigkeiten zu unseren Schwerpunkten, Interessantes aus den unterschiedlichen Rechtsbereichen und private Meldungen.

Denn wo viel Weisheit ist, ist viel Verdruss, und wer Erkenntnis mehrt, mehrt Kummer. Altes Testament der Bibel, Buch Prediger 1, Vers 18

09. Oktober 2020

Ich frage mich, warum so viele Menschen die Realitäten nicht wahrhaben wollen, lieber sich anpassen und dem Mainstream hinterherlaufen. Eine Antwort könnte sein Vers 18 des Buches Prediger, ein Buch im Alten Testament der Bibel. Für mich eine gute Erklärung.

Ihnen und Ihrer Familie eine gute und behütete Zeit.

Ihre
Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

„Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde.“

02. Oktober 2020

„Ein König richtet das Land auf durchs Recht; wer aber viel Steuern erhebt, richtet es zugrunde.“
Sprüche 29 Vers 4, die Bibel – Gottes Wort

Christin tritt für Jesus ein! (Video)

02. September 2020

Am 29.8.2020 stellte die freie Informationsplattform PINEWS „http://www.pi-news.net“ das Buch von Heidi Mund: „Die mutige Deutsche“ vor. Eine der mutigsten deutschen Frauen tritt für Jesus ein, stemmt sich gegen das Böse.

Das Video zeigt Heidi Mund in der Ev. Gedächtniskirche Speyer in 2013.

Machen Sie sich selber ein Bild.
Ich durfte Heidi Mund persönlich kennenlernen, eine sehr beeindruckende Persönlichkeit.

Glauben Sie keinen Gerüchten!

17. August 2020

Melanie Ludwig betreibt das „Jesus Centre of Grace / Jesus Zentrum der Gnade“. Mir gefällt die Frau, sie ist Christin, argumentiert in den guten, kurzen Videos biblisch fundiert, ich glaube dass sie den Heiligen Geist hat, einen guten Kontakt zu Jesus. Viele Bilder werden ihr gegeben, die sie weitergibt, deutet, auslegt. Sie ist mutig, sagt auch Unangenehmes und warnt die Menschen wegen der bevorstehenden Endzeit. Sie sieht die Kirchen sehr kritisch, dies zu Recht, weil Christen selbst durch die Kirchen verfolgt werden, die Kirchen schlafen, es wird immer schlimmer. Welch eine Sünde gegenüber der Welt.

In der 33. Kalenderwoche hat sie ein neues Video herausgebracht, ein ganz anderes Format. Aus meiner Sicht hat es auch einen christlichen Hintergrund. Sie will einfach Wahrheit, die Menschen warnen. Ich habe Ihnen das kurze und kurzweilige Video unten eingestellt.

Es ist wirklich erstaunlich, wie kurz das Gedächtnis von uns Menschen ist. Vor wenigen Wochen haben Verantwortliche genau das Gegenteil von dem als wahr dargestellt, was heute versucht wird durchzusetzen.

Falsche Regierungsunterwürfigkeit (Video)

14. August 2020

Melanie Ludwig betreibt unter dem Namen „Jesus Centre Of Grace“ einen Youtube-Kanal. Sie ist Christin, nach meinem Dafürhalten von Gott gesegnet. Sie versteht die Bibel so, wie mann sie nur verstehen kann, wenn der heilige Geist mit einem ist. Sie betet viel, hat engen Kontakt zu Gott und Jesus, bekommt viele Prophetien und Wahrheiten mitgeteilt, die sie regelmäßig in kurzen Videos weitergibt. Zudem ist sie mutig und eine tolle Frau.

Ich schaue immer mal wieder auf den Kanal und die guten Videos.

Kürzlich veröffentlichte sie ein Video zum Brief des Apostel Paulus an die Römer, Kapitel 13 Verse 1 – 7. Darin steht, dass die Christen der Obrigkeit untertan sein sollen. Schlimmes Problem ist, dass viele Christen das Wort zum Anlass nehmen, jedes Handeln der Regierung, so z.B. der Frau Merkel kritik- und klaglos hinzunehmen, ja regelrecht zu kuschen. Ist diese Bibelstelle so zu verstehen, wie uns viele Theologen einzureden versuchen?

Aber zunächst zu Römer 13:

DER BRIEF DES PAULUS AN DIE RÖMER

Neuer Ozean entdeckt! - Bibel hat recht! (Video)

07. August 2020

Wissenschaftler haben eine überragende Entdeckung gemacht. Unter der Erdoberfläche wurde ein unterirdischer Ozean entdeckt, der gebunden ist in Gestein, der Wasser aufsaugt wie ein Schwamm. Dieser Ozean ist dreimal größer alles Wasser, was wir kennen. Damit wird erneut die Bibel bestätigt. Denn im Alten Testament der Bibel, im 1. Buch Mose Kapitel 7 und 8 wird berichtet über die Sintflut. Darin heißt es:

Die Sintflut
1 Und der HERR sprach zu Noah: Geh in die Arche, du und dein ganzes Haus; denn dich habe ich gerecht erfunden vor mir zu dieser Zeit.

2 Von allen reinen Tieren nimm zu dir je sieben, das Männchen und sein Weibchen, von den unreinen Tieren aber je ein Paar, das Männchen und sein Weibchen.

3 Desgleichen von den Vögeln unter dem Himmel je sieben, das Männchen und sein Weibchen, um das Leben zu erhalten auf dem ganzen Erdboden.

4 Denn von heute an in sieben Tagen will ich regnen lassen auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte und vertilgen von dem Erdboden alles Lebendige, das ich gemacht habe.

5 Und Noah tat alles, was ihm der HERR gebot.

6 Er war aber sechshundert Jahre alt, als die Sintflut auf Erden kam.

7 Und er ging in die Arche mit seinen Söhnen, seiner Frau und den Frauen seiner Söhne vor den Wassern der Sintflut.

8 Von den reinen Tieren und von den unreinen, von den Vögeln und von allem Gewürm auf Erden

9 gingen sie zu ihm in die Arche paarweise, je ein Männchen und Weibchen, wie ihm Gott geboten hatte.

10 Und als die sieben Tage vergangen waren, kamen die Wasser der Sintflut auf Erden.

11 In dem sechshundertsten Lebensjahr Noahs am siebzehnten Tag des zweiten Monats, an diesem Tag brachen alle Brunnen der großen Tiefe auf und taten sich die Fenster des Himmels auf,

12 und ein Regen kam auf Erden vierzig Tage und vierzig Nächte.

Benjamin Franklin:

20. Juli 2020

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.

KOALITION FÜR DAS LEBEN – wahres Leben! (Video)

29. Juni 2020

Heute habe ich für Sie ein besonderes Thema, der Schutz des ungeborenen Lebens. In Deutschland gibt es im Jahr mindestens 100.000 Abtreibungen, weltweit Millionen. Das ist eine unglaubliche Schuld, die das deutsche Volk und die Menschen auf der Welt auf sich nehmen. Mit den Abtreibungen werden ungeborene Kinder getötet, was für eine traurige Katastrophe.

Es geht nicht darum, die Frauen zu verurteilen, die aus Not, Unwissenheit oder sonstigen Gründen sich für eine Abtreibung entscheiden. Es geht darum, die Tatsachen offenzulegen, aufzuklären, Anwalt zu sein für das ungeborene Leben und dieses zu schützen. Der Schutz des ungeborenen Lebens bedeutet aber auch gleichzeitig der Schutz der Mutter vor seelischen, lebenslangen Qualen, genauso Schutz der Vaters des ungeborenen Kindes. In derartigen Situationen scheint es für diese Menschen nur eine Lösung zu geben, aus ihren schweren Konflikten herauszukommen. Das ist aber ein großer Irrtum. Es entstehen erst die Probleme.

Jedes Kind, egal ob gesund, krank oder behindert, von den Eltern gewollt oder nicht gewollt, ist von von Beginn an von Gott geplant und von ihm unendlich geliebt. Das Töten des Kindes ist eine schwere Verfehlung und eine Rebellion gegen Gottes Plan. Das wird leider nicht ohne Konsequenzen bleiben.
Ich habe Ihnen ein wunderbares Video eingestellt, folgenden Text gibt es dazu:

KENFM: Corona und die Kirchen – Interview mit den Pastoren Christian Stockmann und Alexander Bierhals (Video)

26. Juni 2020

Ken Jebson betreibt das Portal KENFM https://kenfm.de. Nicht umsonst hat er 497.000 Abonnenten, eine tolle Sache.
Immer wieder präsentiert er tolle Interviews zu hochaktuellen Themen mit interessanten Menschen. So auch zum Thema Kirche und Corona unter der obigen Überschrift. Das sehr sehenswerte Video habe ich Ihnen eingestellt.

Für mich sind die beiden Pastoren Vorbilder, die dem biblischen Gebot folgend weiter das Wort Gottes verkündet haben ohne Rücksicht auf die eigene Person und mögliche Konsequenzen. Zwei tolle Pastoren!

70 Jahre ARD – kein Grund zu feiern! (Video)

24. Juni 2020

Die Informationsplattform PINEWS http://www.pi-news.net veröffentlichte unter obiger Überschrift am 14.6.2020 ein gutes Video, welches ich Ihnen unten eingestellt habe.
Dies im Rahmen des Formates „Fünf Fragen – Fünf Antworten“ mit dem Mitglied des Bundestages Stephan Brandner und Dr. Alexandra Kloß.

Der Zwang und die mangelnde Qualität des ARD wird beleuchtet, die direkte oder unterschwellige Indoktrination und Bevormundung, leider eine Katastrophe. Uferlos wird Geld ausgegeben, die dortigen Mitarbeiter verdienen überproportional viel, davon kann ein Arbeiter, der GEZ-Gebühren zahlen muss, nur träumen.

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.