Corona-Diktatur und Impfzwang? Hier wächst der Widerstand – Chemnitz (Video)

Am 27. April 2020 wurde auf PINEWS http://www.pi-news.net der Wochenrückblick von COMPACTTV präsentiert, sehenswert! Allein schon deswegen sehenswert, weil die Demonstrationen gegen die Auflagen Corona aus Chemnitz gezeigt wurden einschließlich der Polizeigewalt. Rechtsanwalt Martin Kohlmann wurde interviewt, Mitbürger wurden interviewt. Insgesamt aus meiner Sicht eine interessante Berichterstattung über unsere Heimatstadt.

Zu den weiteren Inhalten:

Erstaunlicherweise hat Rot-Rot-Grün in Berlin massive Einschränkungen unserer Grundrechte in Berlin beschlossen – wie geht das? Für mich öffnet sich immer er eine bisher nicht bekannte Wahrheit: Links heißt nicht sozial oder menschenfreundlich, links kann auch heißen menschenverachtend wie Stalin, Lenin oder Mao gezeigt haben.

Selbst der Ärztepräsident, Frank Ulrich Montgomery, lehnt das Tragen von Masken ab, hält diese sogar für schädlich.

Das sog. RKI konnte keine Auskunft geben, woher es die Reproduktionszahlen nimmt. Es sind mehr oder weniger unsichere Schätzungen. Die Reproduktionszahlen wurden auch mehrfach erheblich geändert. Das zeigt, dass kein richtiger Durchblick besteht. Auch Frau Merkel reihte sich in die Reihe der Schwankenden und Unwissenden ein. Tschechien, Polen und Albanien beenden alle Restriktionen. Dort darf man auch Urlaub machen, was in Deutschland eingeschränlt bleiben soll.

Aus Griechenland wurden auch nicht kleine, kranke Mädchen eingeflogen, sondern gesunde, junge Männer oder Heranwachsende. Etwas ganz anderes wurde kommuniziert und versprochen – empörend! Viele Menschen fühlen sich hinters Licht geführt ! Die Verwandten werden sicher nachkommen und bleiben, auf Kosten der Steuerzahler.

Ein guter Wochen Rückblick, vielen Dank COMPACTTV.

Ihre

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.