„Fremdbestimmt „– Die 20ziger Jahre (Video)

Ich darf Ihnen ein Video präsentieren eines Interviews von Compacttv, dem TV-Sender des Compact-Magazins www.compact-online.de.
Interviewgast des Chefredakteurs Jürgen Elsässer ist mein Namensvetter Thorsten Schulte, der sich als Bestsellerautor und „ Silberjunge „ einen Namen gemacht hat. Mit in der Talkrunde ist der sehr gute Journalist Martin Müller- Mertens.

In dem Interview geht es zunächst um die Analyse der heutigen Situation und deren Folgen, möglicherweise ein totaler Zusammenbruch. Hier werden Vergleiche angestellt mit den 20ziger Jahren im 20.Jahrhundert. Auch in dieser Zeit haben die Menschen nicht wahrgenommen oder wahrnehmen wollen, dass es bergab geht, dass eine große Krise bevorsteht, haben anstatt dessen wie auf der sinkenden Titanic bis zum Schluss Party gemacht. Dies scheint durchaus mit der heutigen Zeit vergleichbar. Denn die Zeiten sehen nicht gut aus.

Damals war es so, dass die Schuldenlast nach dem ersten Weltkrieg, die unverantwortlich von den Siegermächten dem Deutschen Reich auferlegt wurden, Deutschland letztendlich ruinierte bzw. sogar in den zweiten Weltkrieg führte.

1920 gab es auch eine Aktienblase genauso wie heute. Erstaunlicherweise wurden auch Aktienrückkäufe getätigt, die künstlich die Firmenwerte in unrealistische Höhen trieb.

Alle Beteiligten sind sich darüber einig, dass wir in einer Blase leben, die sicher platzen wird mit ungeahnten Konsequenzen.
Nachvollziehbar geht Thorsten Schulte auch davon aus, dass wenn es zu einem Crash kommt, die Reichen und Mächtigen darauf natürlich schon lange vorbereitet sind. Wer nicht vorbereitet sein wird, sind wir, das Volk. Wenn von Eliten gesprochen wird, sind gemeint die Finanzeliten, die sowieso ihr Schäfchen im Trocknen haben, sogar möglicherweise von einem Crash profitieren. Leider völlig blind und ahnungslos, konzeptlos und geistlos sind unsere führenden Politiker, die nur von heute auf morgen denken, an ihre eigenen Gründe. Neulich war zu lesen, dass die relativ kleine Fraktion der SPD im Bundestag schon zehn Abgänge zu verzeichnen hatte. Überwiegend Abgänge, wo Abgeordnete andere Posten in der Wirtschaft, in Verbänden oder Gewerkschaften einnehmen werden. Warum machen diese das? Sie erkennen schon jetzt, dass bei der SPD Hopfen und Malz verloren ist. Man wird schrumpfen, nicht mehr Regierungspartei werden, es werden nur wenige Bundestagsposten zu vergeben sein. Also nehmen sie ihr Bundestagsmandat nicht mehr wahr, sondern retten sich auf irgendwelche gut dotierten Pöstchen, die sie schon jetzt begleiten. Das ist alles Andere als Arbeiten für das Wohl des Volkes, alles Andere als Charakter.

Zur Sprache kommt, dass der Aufstieg Hitlers gerade nicht ein zufälliges Produkt des Deutschen Volkes war oder der deutschen Großindustrie. Vielmehr wird zutreffend dezidiert aufgezeigt, dass es starke ausländische Kräfte gab, insbesondere angloamerikanische, die Adolf Hitler, einen unmöglichen Proleten, Antisemiten und Menschenhasser gefördert und aufgebaut haben. Dies mit dem Ziel, sich gegen Russland bzw. die Sowjetunion zu stellen. Diese Wahrheit wurde leider nach dem Krieg Jahrzehnte verschwiegen, die Schuld anderer Länder an diesem provozierten Krieg.

Ein sehr interessantes Video mit gutem Hintergrundwissen. Jeder Erwachsene sollte sich mit den aktuellen Geschehnissen, den historischen Wahrheiten und den daraus sich ergebenden Konsequenzen beschäftigen.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.