Klimatologe Prof. Kirstein: Wozu der ganze Klimaschwindel? (Video)

Die Informationsplattform Epoch Times https://www.epochtimes.de veröffentlichte am 13.09.2019 ein Interview mit Professor Werner Kirstein. Er ist Physiker und Klimatologe in Leipzig, ein seriöser und sehr guter Wissenschaftler. Prof. Kirstein hat das Europäische Institut für Klima & Energie e. V. gegründet, um seiner zutreffenden Position auch eine Plattform zu geben. Entgegen vieler Klimawissenschaftler vertritt er die Ansicht, dass der CO2-Ausstoß keine Auswirkung auf das Klima hat.

Auf die Frage, warum denn seine Kollegen vielfach anderes öffentlich vertreten und die Öffentlichkeit täuschen hat er eine Begründung. Für Klimaforschung gibt es von der öffentlichen Hand Geld. Bevorzugt werden Projekte gefördert, die dem staatlichen Duktus entsprechen. Er ist der Überzeugung, dass viele Wissenschaftler, aber auch viele Politiker genau wissen, dass die öffentliche Diskussion, so wie sie jetzt geführt wird, völlig falsch läuft, mit Unwahrheiten gespickt ist.

Prof. Kirstein erklärt, dass der Klimawandel nicht menschengemacht ist und wie es zu der „Klimaideologie“ gekommen ist, sieht eine „bewusste Täuschung“ der Öffentlichkeit.

Für ihn suchen Politiker Wege, um neue Steuern einzuführen. Dies ist der Hintergrund der ganzen Hysterie.

Zum anderen würden ideologische Konzepte herumgeistern und auch seit vielen Jahren in Schulen verbreitet werden, um den Kindern bereits die Theorie zum „menschengemachten Klimawandel“ zu lehren.

Das Weltuntergangsszenario, bei dem die Polkappen durch den CO2-Treibhauseffekt schmelzen und es weltweit zu Überflutungen und Klimaflüchtlingsströmen komme, ist aus Sicht von Kirstein ein Schwindel.

„Diese Schicht gibt es nicht. Jeder der mal geflogen ist, weiß das. Das CO2 ist fein verteilt. Es ist schwerer als Luft, aber in einer Konzentration von 0,04 Prozent. 4 CO2-Teilchen kommen auf 10.000 Luftmoleküle“, so Kirstein.

Auch wenn der komplette CO2-Ausstoß in Deutschland eingestellt würde, wäre der Effekt gleich null. Wir haben keinen Einfluss auf den Klimawandel.“

„Die Absicht des Berichts des Weltklimarats (IPCC) ist es, Menschen zu täuschen“, sagt Kirstein.

Die berühmte Kurve von Michael Mann in Form eines Hockeyschlägers sei eine Fälschung. Dies wurde mittlerweile durch ein Urteil in Kanada klar. Die Kurve offensichtlich gefälscht.

Sie haben bestimmt gelesen, dass einer der renommiertesten Klimatologe in der finnischen Zeitung öffentlich bekannte, dass zur Zeit eine nicht begründbare Hysterie herrscht, vor der er Angst hat. Selbst so ein Mann, der jahrelang sich für das Klima eingesetzt hat, warnt die Menschheit.

Dennoch wagen es Politiker der CDU und SPD, allen voran Angela Merkel ein angebliches Klimapaket auf den Weg zu bringen mit einem Volumen von 40 Milliarden € – sind die Ausführungen der Kritiker zutreffend, eine Schande.

Ich appelliere an Ihren Menschenverstand, an die Möglichkeit sich umfassend zu informieren. Sehr schnell werden Sie erkennen, dass die Behauptungen der Politik und Mainstream-Medien falsch ist.

Um sich ein zutreffendes Bild zu machen schauen Sie bitte das sehr gute Video.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie noch einen guten Tag.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.