Lisa Licentia: „Kirche geht unter die Schlepper!? Ich trete aus! Mein Appell an die Ev Kirche!“ (Video)

Auf der Internetseite 1984Magazin https://19vierundachtzig.com veröffentlichte Lisa Licentia ein ergreifendes Video unter der obigen Überschrift, das Video habe ich Ihnen unten eingestellt. Im Text dazu heißt es:

„Lange habe ich überlegt doch die gestrige Entscheidung der Ev. Kirche lässt mir keine andere Wahl. Ich war heute Morgen auf dem Amtsgericht und bin aus der Kirche ausgetreten. Ich unterstütze keine Schlepper. Ich unterstütze niemanden, der Menschen aufs offene Meer lockt, mit der Gefahr, dass diese sterben. Das ist kein christlicher Gedanke!
Von Lisa Licentia“

Die Frau hat es sich nicht leicht gemacht. Dieser Schritt scheint das Ergebnis eines großen, inneren Konfliktes gewesen zu sein. Das Schlimme ist, ich kann Lisa Licentia in weiten Teilen folgen und muss ihr, was das spezielle Handeln der Evangelischen Kirche angeht, zustimmen. Das was sich die evangelische Kirche in Teilen leistet, ist nach meiner Beobachtung nicht mehr vertretbar. Ich sehe zum Teil einen direkten Angriff gegen Gott. Nicht umsonst sehen viele Menschen das genauso und treten aus der Kirche aus.

Für mich ein sehr ehrliches Video, wenn es auch jetzt mein Weg nicht wäre. Ich bin schon einmal aus der Kirche ausgetreten, dann aber wieder nach ca. 20 Jahren eingetreten.

Was hier auch durch Teile der Evangelischen Kirche passiert ist nach meinem Glauben ein Frontalangriff des Teufels auf Gott. Dabei macht er sich nach meiner Überzeugung auch die Mittel zu eigen, die in dem Video aufgeführt sind. Dass die Evangelische Kirche für diese Angriffe des Teufels blind ist, ist sehr traurig aber auch für unsere gefallene Zeit bezeichnend. Das Schlimme ist für mich, die Evangelische Kirche wird wahrscheinlich Lisa Licentia keine Träne nachweinen – ich stelle mir vor, Gott ist darüber sehr traurig. Unterstellen wir es wäre so, dass diese Frau durch ihren Kirchenaustritt nicht in den Himmel käme, muss es die Verantwortlichen in der Evangelischen Kirche stören. Die Frau ist ja in großer Not, hat berechtigte Kritik, was die Schwestern und Brüder nicht kalt lassen darf. Ich befürchte aber, nichts wird passieren.

Das will Gott nicht, Jesus ist jedem Menschen nachgegangen, erst recht wenn sie gefallen waren. Das wünsche ich mir von uns Christen und der Evangelischen Kirche auch.

Ihnen und Ihrer Familie eine gute und behütete Woche.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.