Markus Krall: Ich halte an Crash-Termin 2020 fest (Video)

Auf MMnews https://www.mmnews.de wurde unter der obigen Überschrift ein neues Video präsentiert – „Michael Mross im Gespräch mit Markus Krall“.
Es geht um die Frage, ob Dr. Markus Krall an seiner Crash-Prognose festhält. Er hat diesen prognostiziert ab dem 3. Quartal 2020.

Im Interview legt er noch einmal dar, dass der Zusammenbruch für ihn unabwendbar ist. Dabei streitet er sich nicht darum, ob es nun das 3. oder das 4. Quartal wäre. Auf jeden Fall wird es heftig werden. Ausgelöst durch die EZB und die Minus-Zinsen, die in Menschen das Geld wegnehmen, sind alle Banken in Europa stark gefährdet. Das wird sich in nahe Zukunft mit einem Riesenknall entladen. Es wäre sehr gut, wenn Sie sich darauf vorbereiten.

Trotz der trüben Aussichten wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL. M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Beitrag drucken

Zurück zur Übersicht

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.