Aktuelle Meldungen

Hier finden Sie Neuigkeiten zu unseren Schwerpunkten, Interessantes aus den unterschiedlichen Rechtsbereichen und private Meldungen.

Unglaublicher Poetry Slam - Julia Engelmann (YouTube)

30. Oktober 2017

Eine junge Studentin beim 5. Bielefelder Hörsaal-Slam 2013, Julia Engelmann

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Henryk M. Broder: "Deutschland geht den Bach unter" - 18.12.2016 (YouTube)

19. Oktober 2017

Henryk M. Broder: „Deutschland geht den Bach unter“ – 18.12.2016

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Prof. Gunnar Heinsohn zur Migration (YouTube)

05. Oktober 2017

Prof. Heinsohn, Professor für Sozialpädagogik und freier Publizist über die wahren Gründe von Migration und Asyl.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL.M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Video: Willy Wimmer zur Bundesregierung

21. September 2017

Wer jetzt noch nicht weiß, wen er wählen möchte, dem hilft sicher das Interview des langjährigen CDU-Abgeordneten Willy Wimmer. Dieser ist Staatssekretär a.D., war Mitglied des Bundestages von 1976 bis 2009 und ist Autor zum Themenbereich der globalen Sicherheitspolitik. Ein absoluter Fachmann und Insider der sehr gut beurteilen kann, was in letzter Zeit in Deutschland passiert ist und wie dies einzuordnen ist.

prophetomat - sehr hilfreich!

18. September 2017

Das christliche Medienmagazin pro hat eine sehr interessante und treffende Alternative zum sogenannten Wahl-O-Mat entwickelt und veröffentlicht, http://pro-medienmagazin.de/prophetomat. Insgesamt 37 Fragen sind zu beantworten – und dabei wird ein breites Spektrum abgedeckt, eine gute Ergänzung. Die Beantwortung dauert keine 5 Minuten, eine sehr wertvoll eingesetzte Zeit, die Sie sich nehmen sollten.

Merkels Rechtsbruch?

14. September 2017

Der Börsenmakler und Bestsellerautor Thorsten Schulte hat zur Grenzöffnung und Migrationswelle das Video erstellt, welches schon über 1,3 Mill. mal aufgerufen wurde. Dieser Zuspruch spricht für das Interesse der Menschen an diesen Fragen und die Qualität der kritischen Ausführungen. Wir können nur empfehlen, sich die Minuten Zeit zu nehmen vor dem 24.09.2017 um die Frage zu beantworten, ob ein „weiter so“ zu verantworten ist.

Schulte Anwaltskanzlei
Thomas Schulte LL. M.
Rechtsanwalt und Fachanwalt

Bundestagswahl 24.09.2017 - Überwachung von Stimmauszählungen

31. August 2017

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, bei unserer Bundestagswahl die Stimmauszählungen zu überwachen.

Gemäß § 54 der Bundeswahlordnung hat während der Wahlhandlung sowie während der Ermittlung und Feststellung des Wahlergebnisses jedermann Zutritt zum Wahlraum, soweit das ohne Störung des Wahlgeschäfts möglich ist.

Der Wahlvorstand muss Zutritt und das Anwesenheitsrecht gewähren, es muss jederzeit die Möglichkeit eingeräumt werden, auch tatsächlich Einblick in den Auszählungsvorgang zu erhalten.

Armes Deutschland!

24. August 2017

Deutschland erlebte am 30.06.2017 einen der schwärzesten Tage in der Geschichte. Ohne jegliche gesellschaftliche Diskussion und damit unter Bruch des Geistes des Grundgesetzes wurde innerhalb von einer Woche die „Ehe für alle“ durchgewunken. Damit wurde die Ehe als naturgegebene Zuordnung von Mann und Frau umgewandelt in eine Verbindung zweier Menschen beliebigen Geschlechtes. Der Einstieg in die Abschaffung von Vater und Mutter wurde bereitet, der Weg geebnet für widergöttlichen Größenwahn.

Studie: Berichterstattung der Zeitungen zum sogenannten „Flüchtlingsthema" nicht korrekt

17. August 2017

Die Otto-Brenner-Stiftung hat gemeinsam mit der Uni Leipzig und der Media School rund 35.000 Zeitungsartikel der 4 großen „Leitmedien“ Süddeutscher Zeitung, Frankfurter Allgemeine, Welt und Bild sowie von 85 Regionalzeitungen untersucht. Auf den knapp 200 Seiten wird der Presse eine manipulative und unkritische Berichterstattung zum Thema „Flüchtlinge“ nachgewiesen. Kritische Berichterstattung war Mangelware. Die untersuchten Medien haben sich unkritisch oder eingefärbt der politischen Linie von Frau Merkel angeschlossen, haben in ihrer Kontrollfunktion als „4. Gewalt“ versagt, ja sogar versucht, ihre Macht manipulativ, zumindest meinungsbildend einzusetzen.

30 Milliarden Euro Kosten der Migration im Jahr 2016!

11. August 2017

Wie am 23.06.2017 die Internetzeitung www.freiewelt.net bekanntgab, kostet nach Angaben des Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) die Zuwanderung allein im Jahr 2016 30 Milliarden Euro. Die bis dahin bekannt gegebene Zahl von 21,3 Milliarden Euro ist damit falsch und viel zu niedrig. Die unglaublichen finanziellen Dauerlasten sind kaum abschätzbar.

Wir setzen uns so für unsere Mandanten ein und bringen ihnen die Wertschätzung entgegen, wie wir es für uns in der Lage des Mandanten wünschen und erwarten würden.